Es ist geschafft…Etappenziel!!

Ich bin FERTIG!

Letzte Bestrahlung….YEAH…wenn der letzte Meter Richtung Ziel auch zäh war….ich bin über die Zielgerade! Ich muss mir später nichts vorwerfen , wollte ich doch die letzte Einheit schwänzen (siehe Nachspielzeit) .Aber kurz rückblickend betrachtet, es ist ALLES auszuhalten! Schon allein weil die 7 Schwestern m/w die ich im Laufe der Zeit kennengelernt habe, immer gleichbleibend nett und freundlich waren. Ein „HOCH“ auf das Strahlenpersonal inkl. der Ärzte! Auch die Verabschiedung nach der letzten Dosis war sehr herzlich, dennoch haben wir uns darauf verständigt, uns in dieser Atmosphäre nie wieder zu begegnen!!!!

Am Abend habe ich dann ein Ritual daraus gemacht die „Klebchen“ zu entfernen und einmal die Haut in Kokosöl zu tränken!!!! Das war was ganz besonderes! So, was mache ich nun mit der vielen freien Zeit bis zur REHA…lach….genießen und Körper pflegen! Ehrlich gesagt hat es auf den letzten Metern auch ganz schön Kraft gekostet…ich habe mich immer gewundert, wieso ich so müde bin“? Ich gebe mich so ungern der Erschöpfung hin, zuviel Ruhe ist nicht meins! Aber ich habe mir ja vorgenommen jetzt immer auf meinen Körpern zu hören und nicht meinen Kopf durchzusetzen!!! Denn der Kopf hat irgendwie noch nix so richtig von der Krankheit verstanden…auch wenn er sonst ein recht Cleverer ist, der Kopf, aber bei dem Wort !Krebs! braucht er einfach länger.

WIN_20170425_05_03_33_Pro

Das war 6 Wochen lang meine „Lieblings-Liege-Position“…das Bild ist direkt aus dem Strahlenprogramm, daher so „unsexy!“…grins!

So, nun muss ich mich noch genauer um meine Ernährung kümmern….Frühstück!!

…und natürlich muss ein noch ausgeklügelteres Ernährungsprogramm her! Dafür habe ich immerhin die Schulbank gedrückt!

2 Kommentare zu „Es ist geschafft…Etappenziel!!

Gib deinen ab

  1. Glückwunsch!!!! Mein erster Termin ist um 11.50h. Sind das eigentlich Sekunden oder Minuten auf dem Zettel? Vermute, bei mir wirds länger, da beidseitig betroffen. Ernährungsumstellung mache ich auch grad, fällt leichter als gedacht – der Schock, vermute ich, sitzt tief… 😉 Hab einen tollen Tag!

    Liken

    1. Das sind die Minuten mit an- und ausziehen….Bestrahlungszeit bei mir 3 Intervalle…ich habe mal mitgezählt…60/30/30 sek. auf das Tumorbett von verschiedenen Seiten, je Sitzung! Bin gespannt wie sie es bei dir machen…beidseitig. Bin wie immer neugierig, schreib mir bitte wie es war…oder ich lese es bestimmt im Blog. Ach und Ernährungsumstellung funktioniert wie alles andere…es ist die innere Einstellung! So, in einer Stunde weißt du mehr. Es ist auch ein bisschen spannend! Think positiv…LG

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Aspie trifft Schalentier

Vom Leben als Asperger Autistin mit Krebs

MS naiv - Leben mit meiner MS

Über Gesundheit, über Krankheit und andere Gedanken.

Paulina Paulette

Leben mit Brustkrebs, Tagebuch, Familie, auf dem Weg der Genesung

Early 50

Lifestyle, Kreatives und Geschichten aus dem Leben mit Ü50

Schon wieder Krebs?

Das Seminom, der Knochentumor und das Leben damit, dazwischen und danach

100TageEchtzeitTest

In diesem Echtzeit-Test wird - so weit möglich - gelebt, als würde das Leben nur noch 100 Tage dauern

Rummelschubser

Ein Rummelschubser vs. Glioblastom et alia

Tanne's lyrische Lichtungen

Einsame Insel. Tosende See. Peitschender Wind. Finsterer Nadelwald. Lichtungen. Ewige Stunde null? Willkommen.

– Christine Raab | Let your light shine

Ich habe dem Tumor gekündigt, für immer!!! Und das ist mein neues, wunderbar, facettenreiche Leben!!

%d Bloggern gefällt das: