Der erste Tag ohne Reha…

...und da ist plötzlich ein gefühltes Loch und ich voll rein! Danach bin ich nur schwer hoch gekommen! Der Tag wollte nicht in die Gänge kommen...und ich soll doch auf meinen Bauch hören!! Hätte ich das getan, dann würde ich noch im Bett liegen!! Ich wäre heute ohne zu zucken in die Reha gefahren, doch... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Reha für „Onkos“ ein muss!!!

Es liegt nun noch eine knappe Woche Reha vor mir! "heul"! Unterm Strich gesehen kann ich schon jetzt sagen, das "BESTE" was mir passieren konnte!! Gefühlt, mit allem was ich erlebt, für mich verstanden und was für mich getan würde, bin ich etwa 10 Wochen (real nur 18 Tage) in der Reha! Ich lebe dort,... Weiterlesen →

Erster Tag „Villa Kunterbunt“ (Reha)

Ich nenne sie liebevoll meine Villa Kunterbunt, weil das alte Gebäude es einfach hergibt und noch gut in Schuss ist! (Krkh.seit 1906) Nach Ankunft in der Reha alle Messungen (Blutdruck, Gewicht, EKG) machen lassen, danach zum Doc zur Untersuchung. Das hat schon 1,5 Std, gedauert! Der hat sich viel Zeit für mich genommen! Danach die... Weiterlesen →

Der Countdown läuft….

....noch wenige Tage bis zum Reha-Antritt! Ja, ich bin etwas (an)gespannt was wohl so auf mich zukommt!?!Ich habe mich übrigens für die ambulante Reha entschieden, weil ich Vollzeit -Mutter/-Vater bin. Ich war mir  bei Antragstellung auch nicht sicher, ob ich es Auswärts mit soviel Kranken in einem Haus, 24 Std. täglich, aushalten würde!?Also, ambulant! Das... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Aspie trifft Schalentier

Vom Leben als Asperger Autistin mit Krebs

MS naiv - Leben mit meiner MS

Über Gesundheit, über Krankheit und andere Gedanken.

Paulina Paulette

Leben mit Brustkrebs, Tagebuch, Familie, auf dem Weg der Genesung

4 Reifen und 1 Klo

Omnia-Backofen | Camping | Travel & Cooking

Early 50

Lifestyle, Kreatives und Geschichten aus dem Leben mit Ü50

Schon wieder Krebs?

Das Seminom, der Knochentumor und das Leben damit, dazwischen und danach

100TageEchtzeitTest

In diesem Echtzeit-Test wird - so weit möglich - gelebt, als würde das Leben nur noch 100 Tage dauern

Rummelschubser

Ein Rummelschubser vs. Glioblastom et alia

Tanne's lyrische Lichtungen

Einsame Insel. Tosende See. Peitschender Wind. Finsterer Nadelwald. Lichtungen. Ewige Stunde null? Willkommen.

– Christine Raab | Let your light shine

Ich habe dem Tumor gekündigt, für immer!!! Und das ist mein neues, wunderbar, facettenreiche Leben!!